Programm 2020

Feb
17
Mo
Israel – Normalität eines Landes @ Café Lehmann
Feb 17 um 11:00 – 22:00

Die Fotografin Michaela Weber bereiste mehrmals das Land Israel. Dabei entstanden Fotografien unterschiedlicher Facetten des Alltagslebens in Israel. Sie geben intime Einblicke in häusliches Familienleben, Straßenszenen,  Freizeitaktivitäten und religiöse Praxis. In einem Buch des Verlages Hentrich & Hentrich wird ausführlich über die entstandenen Fotos berichtet. Zu den Fotos gibt es Texte der in Israel lebenden Dichterin Varda Genossar.

Ausstellungsgespräch am 11. März

Feb
18
Di
Leben am toten Meer @ SMAC
Feb 18 um 10:00 – 18:00
Leben am toten Meer @ SMAC

Es ist eine Weltpremiere: Noch nie gab es in Deutschland, Europa oder darüber hinaus eine Ausstellung über die Archäologie und Geschichte rund um das Tote Meer.

Die Sonderausstellung „Leben am Toten Meer“ stellt diese einzigartige Kulturlandschaft entlang der Themenpfade Natur & Lebensgrundlagen, Wellness, Mobilität, Siedlungen & Zufluchtsorte, Krieg & Frieden sowie Kult & Religion vor. Außerdem gewährt die Ausstellung Einblicke in die Geschichte der archäologischen Erforschung und der einzigartigen Textilfunde.

Di – So und an Feiertagen 10-18 Uhr
Do 10-20 Uhr
Mo geschlossen (außer an Feiertagen)

1948 – Entstehung des Staates Israel @ Stadtkirche St. Jakobi
Feb 18 um 11:00 – 15:00

Ausstellung von Uwe Mücklausch, Berlin

Die Ausstellung „1948 – Entstehung des Staates Israel” vereint auf 32 Schautafeln Dokumente und Fotos zur Staatsgründung sowie Aussagen von Zeitzeugen. Konzipiert wurde sie zum 70. Jahrestag der Gründung des Staates Israel von einem Team aus Politologen, Historikern, Medienwissenschaftlern und Nah-Ost-Experten

Auf Anfrage sind Führungen und Workshops für Schüler- und Jugendgruppen möglich (auch neben der regulären Öffnungszeit), Anmeldung hierfür im Ev. Forum.

Die St. Jakobikirche ist täglich von 11-15 Uhr geöffnet, dienstags-donnerstags bis 18 Uhr.

Israel – Normalität eines Landes @ Café Lehmann
Feb 18 um 11:00 – 22:00

Die Fotografin Michaela Weber bereiste mehrmals das Land Israel. Dabei entstanden Fotografien unterschiedlicher Facetten des Alltagslebens in Israel. Sie geben intime Einblicke in häusliches Familienleben, Straßenszenen,  Freizeitaktivitäten und religiöse Praxis. In einem Buch des Verlages Hentrich & Hentrich wird ausführlich über die entstandenen Fotos berichtet. Zu den Fotos gibt es Texte der in Israel lebenden Dichterin Varda Genossar.

Ausstellungsgespräch am 11. März

Feb
19
Mi
Leben am toten Meer @ SMAC
Feb 19 um 10:00 – 18:00
Leben am toten Meer @ SMAC

Es ist eine Weltpremiere: Noch nie gab es in Deutschland, Europa oder darüber hinaus eine Ausstellung über die Archäologie und Geschichte rund um das Tote Meer.

Die Sonderausstellung „Leben am Toten Meer“ stellt diese einzigartige Kulturlandschaft entlang der Themenpfade Natur & Lebensgrundlagen, Wellness, Mobilität, Siedlungen & Zufluchtsorte, Krieg & Frieden sowie Kult & Religion vor. Außerdem gewährt die Ausstellung Einblicke in die Geschichte der archäologischen Erforschung und der einzigartigen Textilfunde.

Di – So und an Feiertagen 10-18 Uhr
Do 10-20 Uhr
Mo geschlossen (außer an Feiertagen)

1948 – Entstehung des Staates Israel @ Stadtkirche St. Jakobi
Feb 19 um 11:00 – 15:00

Ausstellung von Uwe Mücklausch, Berlin

Die Ausstellung „1948 – Entstehung des Staates Israel” vereint auf 32 Schautafeln Dokumente und Fotos zur Staatsgründung sowie Aussagen von Zeitzeugen. Konzipiert wurde sie zum 70. Jahrestag der Gründung des Staates Israel von einem Team aus Politologen, Historikern, Medienwissenschaftlern und Nah-Ost-Experten

Auf Anfrage sind Führungen und Workshops für Schüler- und Jugendgruppen möglich (auch neben der regulären Öffnungszeit), Anmeldung hierfür im Ev. Forum.

Die St. Jakobikirche ist täglich von 11-15 Uhr geöffnet, dienstags-donnerstags bis 18 Uhr.

Israel – Normalität eines Landes @ Café Lehmann
Feb 19 um 11:00 – 22:00

Die Fotografin Michaela Weber bereiste mehrmals das Land Israel. Dabei entstanden Fotografien unterschiedlicher Facetten des Alltagslebens in Israel. Sie geben intime Einblicke in häusliches Familienleben, Straßenszenen,  Freizeitaktivitäten und religiöse Praxis. In einem Buch des Verlages Hentrich & Hentrich wird ausführlich über die entstandenen Fotos berichtet. Zu den Fotos gibt es Texte der in Israel lebenden Dichterin Varda Genossar.

Ausstellungsgespräch am 11. März

Feb
20
Do
Leben am toten Meer @ SMAC
Feb 20 um 10:00 – 18:00
Leben am toten Meer @ SMAC

Es ist eine Weltpremiere: Noch nie gab es in Deutschland, Europa oder darüber hinaus eine Ausstellung über die Archäologie und Geschichte rund um das Tote Meer.

Die Sonderausstellung „Leben am Toten Meer“ stellt diese einzigartige Kulturlandschaft entlang der Themenpfade Natur & Lebensgrundlagen, Wellness, Mobilität, Siedlungen & Zufluchtsorte, Krieg & Frieden sowie Kult & Religion vor. Außerdem gewährt die Ausstellung Einblicke in die Geschichte der archäologischen Erforschung und der einzigartigen Textilfunde.

Di – So und an Feiertagen 10-18 Uhr
Do 10-20 Uhr
Mo geschlossen (außer an Feiertagen)

1948 – Entstehung des Staates Israel @ Stadtkirche St. Jakobi
Feb 20 um 11:00 – 15:00

Ausstellung von Uwe Mücklausch, Berlin

Die Ausstellung „1948 – Entstehung des Staates Israel” vereint auf 32 Schautafeln Dokumente und Fotos zur Staatsgründung sowie Aussagen von Zeitzeugen. Konzipiert wurde sie zum 70. Jahrestag der Gründung des Staates Israel von einem Team aus Politologen, Historikern, Medienwissenschaftlern und Nah-Ost-Experten

Auf Anfrage sind Führungen und Workshops für Schüler- und Jugendgruppen möglich (auch neben der regulären Öffnungszeit), Anmeldung hierfür im Ev. Forum.

Die St. Jakobikirche ist täglich von 11-15 Uhr geöffnet, dienstags-donnerstags bis 18 Uhr.

Israel – Normalität eines Landes @ Café Lehmann
Feb 20 um 11:00 – 22:00

Die Fotografin Michaela Weber bereiste mehrmals das Land Israel. Dabei entstanden Fotografien unterschiedlicher Facetten des Alltagslebens in Israel. Sie geben intime Einblicke in häusliches Familienleben, Straßenszenen,  Freizeitaktivitäten und religiöse Praxis. In einem Buch des Verlages Hentrich & Hentrich wird ausführlich über die entstandenen Fotos berichtet. Zu den Fotos gibt es Texte der in Israel lebenden Dichterin Varda Genossar.

Ausstellungsgespräch am 11. März