Im Erinnerungswald verbergen sich die Treppen zur Zukunft

Musikalische Lesung mit Shmuel Kedi

Wenige Wochen vor ihrem fünfzigsten Geburtstag befindet sich Rachel Gur auf dem Heimweg, beladen mit ihren Sabbat-Einkäufen. Im verwaisten Treppenhaus beginnt sie eine schonungslose Abrechnung mit ihrer Heimat und der eigenen Vergangenheit. Ihre Selbstgespräche am Rande des Wahnsinns drehen sich um ihren Fluchtversuch aus der lähmenden Solidarität mit dem Leid ihrer Eltern, Überlebenden des Holocaust.

Die Flucht führt sie ausgerechnet nach Deutschland. Hier erlebt sie mit dem deutschen Arzt Wolfgang ihren schönsten Frühling im Taunus.

Der Autor Shmuel Kedi begleitet Passagen aus seinem Roman mit der Gitarre.