Herzlich Willkommen

Zu den 24. Tagen der Jüdischen Kultur Chemnitz

Vom 28. Februar bis 15. März 2015

Amir Gwitzman

Amir Gwitzman in concert

Wenn der talentierte Israeli Jazzkünstler Amir Gwitzman auf seinen 20 Instrumenten spielt, merkt man, dass hier Musiktradition auf moderne Technik trifft. Zur Eröffnung der Tage der Jüdischen Kultur am 28. Februar im Archäologiemuseum.

Roman von André Herzberg

Alle Nähe fern: eine deutsch-jüdische Familiengeschichte

Der „Pankow“-Frontmann André Herzberg erzählt die bewegende Geschichte einer jüdischen Familie über drei Generationen und zwei Weltkriege vom Ende des 19. Jahrhunderts bis in die Gegenwart. Am 4. März um 19 Uhr in der Villa Esche.

Venedig

„Der Kaufmann von Venedig“ von William Shakespeare

Was ist Recht, was Unrecht? Was Verfolgung, was Wahn? Im Kaufmann von Venedig werden Gefühle so real anhand von Banalitäten deutlich, dass niemand die Möglichkeit hat sich davon zu distanzieren. Premiere am 7. März um 20 Uhr im Fritz Theater.

The House of One

„THE HOUSE OF ONE“ – drei Religionen unter einem Dach

Im Herzen Berlins entsteht derzeit ein Haus, unter dessen Dach eine Synagoge, eine Kirche und eine Moschee vereint sind. Rabbiner Tovia Ben-Chorin wird über erste Erfolge bei der Realisierung berichten. Am 9. März um 19 Uhr in der Neuen Sächsischen Galerie.


Schirmherrin

Barbara Ludwig
Oberbürgermeisterin der Stadt Chemnitz


Gefördert durch


Spendenkonto

Sparkasse Chemnitz
IBAN: DE98 8705 0000 3700 0281 55
BIC: CHEKDE81XXX


Veranstalter

Verein Tage der Jüdischen Kultur in Chemnitz e.V.
c/o Jüdische Gemeinde
Stollberger Str. 28
09119 Chemnitz


Mitveranstalter


Ausblick

25. Tage der Jüdischen Kultur in Chemnitz

27. Februar bis 13. März 2016

TDJK Symbolbild